Tools, die das Leben als Social Media Manager/in erleichtern



Die Aufgaben eines Social Media Managers sind vielfältig: Strategie, Content Creation, Community Management, Monitoring u.v.m. Je nach Unternehmens- und Teamgröße sind Social Media Tätigkeiten in der Marketingabteilung verteilt. In Startups oder als Personal Brand liegen diese aber oft bei einer einzigen Person. Da können praktische Tools echt hilfreich sein. Wir stellen euch einige vor.


Volle kreative Entfaltung auch ohne Photoshop-Kenntnisse

Kreativprogramme

Canva

Mit Canva kreierst du tolle Visuals für deine Social Media Kanäle. Die Grafik-Design-Plattform No.1 für Nicht-Grafiker und -Photoshopper kann aber noch mehr: ganz intuitiv kannst du Präsentationen, Broschüren, Lebensläufe, Info-Grafiken u.v.m. erstellen und auf unzählige Vorlagen, Fotos, Videos und Audios zurückgreifen - und das auch schon in der kostenlosen Version. Mit der Premium-Version hast du den kompletten Zugriff, auch auf Features wie das Freisteller-Tool und das für etwas über 100 Euro pro Jahr.


Vista Create

Vista Create ist das Alternativ-Produkt zu Canva: ähnlich aufgebaut und genau wie bei Canva kannst du die kostenlose Version nutzen, die wirklich auch schon eine beachtliche Anzahl an Vorlagen, Fotos, Animationen usw. zur Verfügung stellt. Das volle Programm plus Schnickschnack wie Background Remover usw. gibt es dann wie bei Canva in der Premium-Version für 10 Euro pro Monat.


Da beide Programme in der Basisversion kostenlos sind, kannst du also gut vergleichen, für welches Programm es sich lohnt, auf die Premium-Version umzusteigen.


Behalte den Überblick

Mit Orga Tools besser planen und nichts mehr vergessen

Trello

Projektmanagement Tools sind die modernen Kalender - allerdings mit vielen umfangreichen Features wie Checklisten, Dateianhängen, Verlinkungen und vieles mehr. Für private Belange, als Einzelperson oder kleines Team kannst du in der kostenlosen Version von Trello (oder anderen Tools wie Jira, Asana, Monday, Notion) deine TO DOs als Art Karteikarte erstellen, mit neuen Informationen anreichern, Erinnerungen einstellen u.v.m.


Als kollaboratives Tool für komplexe Projekte in einem großen Team solltest du allerdings auf die Bezahlversion umswitchen, um den vollen Funktionsumfang zu nutzen.



Monday

Monday hilft dir, wie die oben genannten Projektmanagement-Tools Trello & Co., komplexe Projekte zu planen und termingerecht abzuschließen. Du kannst das Tool als Web-App nutzen oder über iOS- oder Android-Geräte zugreifen. Monday bietet eine integrierte Kanban-Tafel, Zeiterfassung, automatische Benachrichtigungen und Workflow-Automatisierung. Des weiteren lässt sich Monday mit Microsoft Teams, Dropbox, Google Drive, MailChimp, der Adobe Creative Cloud und einer Vielzahl von Kalendertools integrieren.



Raus aus dem Postingstress

Mit einem Planungstool mehr Freiraum gewinnen

Buffer

Mit Buffer hast du deine Social Media Aktivitäten im Griff: Du erstellt und planst deine Beiträge für jede Social Media Plattform. Automatisch werden sie in deinen Kanälen veröffentlicht.


CoSchedule

CoSchedule ist ein einfacher Social-Media- und Blog-Kalender zur Veröffentlichung von Inhalten. Das Programm verfügt auch über eine Reihe von Organisationsfunktionen für soziale Medien, Marken, Arbeit und Inhalte. Plane deine Blogbeiträge, arbeite mit verschiedenen Autoren zusammen und weise bestimmten Personen bestimmte Aufgaben zu. Es verfügt auch über eine einfach zu bedienende Drag-and-Drop-Oberfläche.



Analyse-Tool

Google Analytics

Google Analytics ist eines der am häufigsten verwendeten Analysetools. Man kann es nutzen, um das Benutzerverhalten auf Webseiten zu verfolgen oder die Leistung deiner sozialen Kanäle zu prüfen. Kommen die User über die organische Suche auf deine Webseite? Hast du bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad, so dass sie die URL direkt eingeben? Oder landen Interessierte über Social Media Kanäle auf deiner Seite?

Das alles verrät die Google Analytics. Ebenso aus welchen Ländern, Regionen oder Städten sie stammen und welche Endgeräte sie nutzen.

Quelle: https://netzkunst24.de/blog/artikel/google-analytics-fuer-einsteiger-so-ueberblicken-sie-das-datenchaos.html


Weitere Analysetools: Matomo, Econda,


Praktische SEO Tools, die du kennen solltest

Ubersuggest

Ubersuggest ist ein SEO-Keyword-Tool - nicht wundern, in der URL taucht der Name Neil Patel auf, der Kopf von Ubersuggest. Das Freemium-Tool schlägt dir Keywords für dein Business vor. Quasi aus der Meta-Perspektive (“uber”).



SEORCH

Der SEORCH SEO Check ist kostenlos und prüft deine Webseite auf Onpage-Faktoren. Du kannst deine Seite analysieren, dann Verbesserungen vornehmen und einfach wieder eine SEO Analyse durchführen. Jede URL kann beliebig oft geprüft werden. Aus der fertigen Analyse kannst du dir einfach ein PDF erzeugen oder die URL deines persönlichen SEO Checks speichern, um später damit zu arbeiten. Echt praktisch.



Fazit

Der Social Media Job ist zeitlich auf jeden Fall eine Herausforderung. Recherchen, Planung, Strategie, Produktion, Veröffentlichung usw. Einmal auf Insta oder Tiktok, kann man schon mal schnell die Zeit vergessen. Hier hilft dir ein effektives Zeitmanagement, denn soziale Plattformen Medien können ablenken, wenn du nicht diszipliniert arbeitest.


Deine Postings adhoc zu erstellen und veröffentlichen, kann wertvolle Zeit kosten, die du besser in die Entwicklung eines neuen Produktes, die Bearbeitung von Bestellungen oder die Beantwortung von Kundenfragen investierst.


Nutze oben genannte Social-Media-Tools für professionelle Creatives, die mehr Reichweite erzielen, plane deine Postings und veröffentliche sie automatisiert zu relevanten Zeiten.

Nutze Automatismen und bündele deine Aufgaben. Damit sparst du wertvolle Zeit und verbesserst nebenbei noch deinen ROI.


Habe ich eines deiner Lieblingstools für Social Media Marketing vergessen? Was sind deine Geheimtipps in Sachen Produktivität in den sozialen Medien? Hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreibe mir eine E-Mail



Quellen:








12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen