top of page
  • Autorenbildsylkeki

LinkedIn – Erste Schritte im B2B-Netzwerk


Du bist im B2B-Umfeld aktiv? Dann geht kein Weg an LinkedIn vorbei. Neben Xing ist LinkedIn die wichtigste Social Media Plattform für Geschäftskunden, für Beruf und Karriere.

Das wird schon in der Bezeichnung der Community und der Follower deutlich. Während du bei Facebook Freundschaftsanfragen stellst, hast du bei LinkedIn Kontaktanfragen und baust dir dein berufliches Netzwerk auf. Mit LinkedIn pflegst du bestehende Businesskontakte und knüpfst neue geschäftliche Verbindungen. LinkedIn ist in 24 Sprachen verfügbar und hat über 660 Millionen Anwender in 193 Ländern und Regionen.

Die Plattform ist kostenlos. Aber natürlich gibt es auch eine Premium Version. Diese kostet 99 EURO im Jahr und ist für die professionelle Nutzung geeignet. In der Premium Variante sind die Suchanfragen besser, Profilbesucher sichtbar und das eigene Profil wird besser ausgespielt. Wer Interesse hat, schaut sich am besten die ausführliche Anleitung an: LinkedIn Premium

Wir widmen uns in diesem Beitrag der Optimierung deines Profils, deiner LinkedIn-Visitenkarte.


Profilfoto

Zeige mit deinem Profilfoto möglichst viel von deinem Gesicht. Niemand interessiert sich für dein Outfit. Mit dem Gesicht baust du Vertrauen und eine Beziehung auf. Bei diffusem Hintergrund nutze das Tool Canva oder www.remove.bg/de und entferne damit den Hintergrund. Durch einen auffälligen unifarbenen Hintergrund hebst du dich von der Masse ab.




Hintergrundbild

In Canva kannst du außerdem das Hintergrundbild erstellen. Nutze das volle Potential dieses Hintergrundbildes, um dein Business visuell und textlich zu kommunizieren. Positioniere dich als Experte. Zeige dein Business, zeige dich in deinem Element. Das kann z.B. ein Bild mit deinen Kunden oder auf einer Veranstaltung sein. Oder zeige dich auf der Bühne, wenn du ein exzellenter Speaker bist. Versuche nahbar, authentisch und sympathisch zu sein – also nicht zu steif und zu business-like. Das Hintergrundbild soll ein Gefühl vermitteln. Wenn du ein Teamplayer bist, visualisiere das. Zeige, dass du motiviert und von deinem Business oder Produkt begeistert bist. Agierst du ausschließlich regional, kannst du alternativ auch ein Foto von deiner Stadt oder deinem Standort zeigen. Natürlich kannst du auch dein Produkt in den Fokus stellen. Dieses in einem Stimmungsbild abzubilden oder deine Dienstleistung in einer aktiven Szene darzustellen, kann auch gut funktionieren.